Einkauf Einkauf im Ursprung
11. November 2019

Kaffee: Bio ist besser. Aber ist Bio genug?

Das Biosiegel gewährleistet, dass der Anbau der Kaffeepflanzen für unsere Lebensbaum Kaffees ökologisch erfolgt. Soweit, so gut. Allerdings sagt das Siegel allein nichts über die Arbeits- und Sozialstandards bei unseren Anbaupartnern aus.

Kaffeebohnen stammen jedoch in der Regel aus Ländern, in denen erhöhte Risiken für die Verletzung von Arbeits- und Sozialstandards bestehen. Fair- und Sozial-Zertifizierung prüfen zwar Arbeits- und Sozialstandards, bei Richtlinien zum Anbau wiederum greifen sie zu kurz.

Lieferanten für unseren Lebensbaum Kaffee sind deshalb doppelt geprüft. Die Bio-Zertifizierung ist grundsätzliche Voraussetzung. Ein zusätzlicher Standard – oder eine von uns beauftragte Auditierung – weist darüber hinaus die Einhaltung von Arbeits- und Sozialanforderungen nach.

Im Detail bedeutet das für alle Bio-Kaffees, die unsere Rösterei einkauft:

Zertifizierungen unserer Ursprungslieferanten

Anteil am Kaffeeeinkauf in 2018

Bio + Fairtrade

78,8 %

Bio + UTZ

12,4 %

Bio + Umwelt- und Sozialaudit im Auftrag und auf Kosten von Lebensbaum gemäß Lebensbaum Anforderungen

8,8 %

Summe

100 %

Mehr erfahren

teepflückerinnen

Fair-Siegel sind der kleinste gemeinsame Nenner

Einkauf Einkauf im Ursprung

zum Artikel
Eröffnung Gemeinschaftsraum

Neues von der Finca Irlanda

Einkauf Einkauf im Ursprung

zum Artikel